Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Die "68er" in der Provinz: Schülerproteste in Lippe Erzählcafé im LWL-Ziegeleimuseum Lage

Sonntag, 17. Juni 2018, 14:00

Als Begleitveranstaltung zur Sonderausstellung "Die 68er-Bewegung in der Provinz" (bis 30.9.) lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Sonntag (17.6.) um 14 Uhr zum Erzählcafé ins LWL-Industriemuseum Ziegeleimuseum Lage ein. Christiane Cantauw, Geschäftsführerin und wissenschaftliche Referentin der Volkskundlichen Kommission für Westfalen beim LWL, und Jürgen Scheffler, Museumsleiter des Hexenbürgermeisterhauses in Lemgo, erinnern an die Schülerprotestbewegung in Westfalen seit Mitte der 1960er Jahre. Eine gesonderte Ausstellung zum Protest der Schüler ist bis zum 16. September unter dem Titel "#mehralsdagegen. Schüler(protest)bewegungen 1968ff" im Museum Hexenbürgermeisterhaus Lemgo zu sehen.

 

1964 begann unter dem Schlagwort "deutsche Bildungskatastrophe" eine breite schulpolitische Debatte in der Bundesrepublik, an der sich neben Politikern und Pädagogen auch Schüler mit zahlreichen Diskussionsveranstaltungen und Protestaktionen lautstark beteiligten. Sie forderten mehr Mitsprache an den Schulen, kritisierten Lehrerverhalten, Lehrinhalte und -methoden, stellten aber auch über die Schule hinaus Autorität und Leitbilder der Erwachsenen in Familie und Gesellschaft zunehmend in Frage. Der Eintritt ist frei.

 

>> mehr

(Quelle: LWL-Industriemuseum: Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse