Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Konferenz: Digitalisierung, Urbanisierung und soziale Ungleichheit – Was bedeuten gesellschaftliche Megatrends für die Energiewende in NRW?

Donnerstag, 28. Juni 2018, 08:00 - 17:15

Es gibt Trends, denen man folgen kann, wenn man das will; sie vergehen und warten im Stillen auf ein Revival. Neben diesen kurzlebigen Moden, existieren langfristige gesellschaftliche Megatrends. Ihnen kann man nicht ausweichen, sie beeinflussen das Leben der Mehrzahl der Personen auf dieser Erde und haben das Potential, die Welt nachhaltig zu verändern.


Das Virtuelle Institut „Transformation – Energiewende NRW" richtet in dieser Forschungsperiode seinen Blick auf Megatrends und ihre Bedeutung für die Energiewende. Thematisiert werden drei Megatrends, die eine besonders große Rolle in der Wechselwirkung mit Energiewendethemen haben: Digitalisierung, Urbanisierung und soziale Ungleichheit.

 

Auf der Auftaktveranstaltung des Virtuellen Instituts mit dem Titel "Digitalisierung, Urbanisierung und soziale Ungleichheit – Was bedeuten gesellschaftliche Megatrends für die Energiewende in NRW?" geht es um die Frage, inwiefern es Schnittstellen zwischen den genannten Megatrends und der Energiewende gibt, wie die Wirkmechanismen funktionieren und ob sich bestimmte Treiber und Hemmnisse in diesem Zusammenspiel bestimmen lassen. Dazu sind Experten und Expertinnen zu Digitalisierung, Urbanisierung und sozialen Ungleichheit eingeladen, die in den jeweiligen Megatrend einführen und den Blick von dort Richtung Energiewende richten.

 

Teilnahme & Anmeldung: Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 22.06.2018 per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an. Die Veranstaltungsteilnahme ist kostenlos. Bei Fragen: Tel.: 0201 – 7204-134

 

Veranstalter: Eine Veranstaltung des Virtuellen Institut (VI) „Transformation- Energiewende NRW" in Kooperation mit dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI)

 

Ort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

 

>> Programm


>> mehr

(Quelle: Kulturwissenschaftliches Institut, Essen)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse