Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Vortrag: Wie können die privaten Haushalte die Energiewende gestalten?

Dienstag, 25. September 2018, 18:30

Referent: Dr. Mark Andreas Andor, RWI - Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

 

Spätestens seit der Nuklearkatastrophe in Fukushima im Jahr 2011 und dem Ausstieg aus der Kernenergie, ist das Wort „Energiewende" in aller Munde. Die politische und mediale Diskussion dreht sich dabei vor allem um den Kernenergieausstieg, die Mittel zur Förderung der erneuerbaren Energien sowie den aktuell vielfach diskutierten Ausstieg aus der Kohlekraft. Weniger Aufmerksamkeit hat hingegen die Frage, was die Energiewende für private Haushalte bedeutet und wie sie diese mitgestalten können. Wie können Haushalte von der Energiewende profitieren? Welche Kosten haben sie zu tragen? Wie können Einzelne die Energiewende unterstützen?

 

Mark Andor stellt in seinem Vortrag aktuelle Erkenntnisse aus seinen Forschungsprojekten vor und diskutiert mit Ihnen, wie die privaten Haushalte die Energiewende mitgestalten können.

 

Dr. Mark Andor ist Diplom-Volkswirt und promovierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zum Thema „Staatliche Eingriffe im Elektrizitätssektor". Seit 2012 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Kompetenzbereich „Umwelt und Ressourcen" am Rheinisch-Westfälischen Wirtschaftsinstitut und als Leiter von Forschungsprojekten tätig, unter anderem für die Deutsche Forschungsgesellschaft, den schweizerischen Nationalfond, für Landes- und Bundesministerien oder die Stiftung Mercator. Seit 2013 arbeitet Mark Andor auch als Lehrbeauftragter an der Universität Duisburg-Essen.

 

Ort: LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg, Hansastr. 20, 46049 Oberhausen

 

1 € Eintritt, freier Eintritt in die Ausstellung ab 17 Uhr.

 

Am Vortragsabend ist die Ausstellung bis 18.30 Uhr geöffnet.

 

>> mehr

 

 (Quelle: LVR-Industriemuseum Zinkfabrik Altenberg)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse