Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Vortrag: 1968 - Politik und Popkultur

Montag, 19. November 2018, 19:00

Welche langfristigen Folgen besaßen die Studentenunruhen und Protestbewegungen des Jahres 1968 für die europäischen Gesellschaften bis in unsere Gegenwart? – Diese Frage steht im Zentrum einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung in der Essener Kreuzeskirche, die gemeinsam vom Forum Kreuzeskirche und der Veranstaltungsinitiative Europäische Horizonte ausgerichtet wird. Während der Historiker Detlef Siegfried von der Universität Kopenhagen im Rahmen seines Vortrags die politischen Folgen der Ereignisse im Jahr 1968 beleuchtet, rückt der an der Berliner Humboldt Universität lehrende Musik- und Medienwissenschaftler Bodo Mrozek die in dieser Zeit angestoßenen und von ihr ausgehenden popkulturellen Entwicklungen in das Zentrum seiner Überlegungen.

 

Referenten: Bodo Mrozek, Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF) und Detlef Siegfried, Universität Kopenhagen

 

Leitung: Friedrich Jaeger, Senior Fellow am KWI und Roman L. Schmidt, Referent für Zeitgeschichte der Heinrich-Böll-Stiftung

 

Veranstalter: Eine Veranstaltung des Forums Kreuzeskirche, des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) in Kooperation mit der Veranstaltungsinitiative "Europäische Horizonte"

 

Eintritt: Eintritt frei, um Spenden wird gebeten.

 

Ort: Kreuzeskirche, Kreuzeskirchstraße 16, 45127 Essen

 

>> mehr

(Quelle: Kulturwissenschaftliches Instituts Essen - KWI)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse