Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

31. Käte Hamburger Lecture: Visions of World Order in Pan-Africanism

Dienstag, 16. April 2019, 17:30 - 19:30

Bietet der Panafrikanismus Anknüpfungspunkte für die Verteidigung, Wiederbelebung und Neuformulierung einer gerechteren, gleichen und regelgeleiteten multilateralen Ordnung? Oder birgt sein nativistischer Reflex und die Abwehr von Unterschieden besondere Risiken in einem Kontext, in dem es auffällige Ähnlichkeiten mit Standpunkten gibt, die die Neue Rechte propagiert? In der 31. Käte Hamburger Lecture plädiert Professorin Rita Abrahamsen dafür, den Panafrikanismus in den IR-Debatten über die Weltordnung ernst zu nehmen. In der Entwicklung einer morphologischen Analyse argumentiert sie, dass die panafrikanische Ideologie eine fließende und historisch bedingte Denkweise über die soziale und politische Welt ist. Als Teil globaler Konstellationen von Ideen, Machtverhältnissen und Problematiken liefert sie strategische Leitlinien für das politische Handeln in internationalen Angelegenheiten.

 

Abrahamsen identifiziert drei konkurrierende Visionen der Weltordnung im Panafrikanismus: eine Welt der kontinentalen Einheit und transnationalen Solidarität, eine Welt der nationalen Souveränität und eine Welt der rassisch definierten Einheiten. Die gegenwärtige Weltordnung wurde nicht "im Westen gemacht", sondern in Interaktion mit panafrikanischen Ideen und Werten geschaffen. Das Verständnis der Art und Weise, wie der Panafrikanismus verschiedene politische Agenden informiert und legitimiert, ist daher von entscheidender Bedeutung für die IR, für die Panafrikaner und für die Zukunft der Weltordnung.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 13. April unter events[at]gcr21.uni-due.de für die Vorlesung an.

 

Die Veranstaltungssprache ist Englisch.

 

Veranstaltungsort: Gerhard Mercator Haus, Lotharstraße 57, 47057 Duisburg

 

 

>> mehr

(Quelle: Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research - KHK/GCR21)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse