Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Schichtwechsel - Vergabe des Dissertationspreises Kulturwissenschaften und Begrüßung neuer Fellows am KWI

Dienstag, 16. April 2019, 17:00 - 19:00

Bereits zum zehnten Mal vergibt der Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) den jährlich innerhalb der Universitätsallianz Ruhr (UAR) ausgelobten Dissertationspreis Kulturwissenschaften. In diesem Jahr werden die Medien- und Kulturwissenschaftlerin Eva Schauerte sowie der Philosoph Kevin Liggieri für ihre exzellenten Arbeiten geehrt.

 

Den mit 3.000 Euro dotierten ersten Preis erhält Eva Schauerte, die mit ihrer Dissertation "Lebensführungen. Eine Medien- und Kulturgeschichte der Beratung" an der Ruhr-Universität Bochum (RUB) promoviert wurde. Der zweitplatzierte Kevin Liggieri erhält 1.500 Euro für seine ebenfalls an der RUB eingereichte Dissertation "Zur Kultur- und Begriffsgeschichte der ‚Anthropotechnik'. Eine Untersuchung programmatischer Diskurse zwischen ‚Menschenzucht' und ‚Menschenbehandlung'".

 

Unter dem Motto „Schichtwechsel" bietet die diesjährige Verleihung der beiden Dissertationspreise einen besonderen Rahmen: Im Anschluss an die Preisvergabe stellen sich neue KWI-Fellows vor, die ab April ihre Arbeit am KWI aufnehmen. KWI-Direktorin Julika Griem leitet und moderiert die Veranstaltung.

 

Über den Dissertationspreis Kulturwissenschaften:
Der Förderverein des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und die Stiftung für Kulturwissenschaften vergeben seit 2009 den Dissertationspreis Kulturwissenschaften für hervorragende Dissertationen in den Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften der Universitätsallianz Ruhr (UAR). Mit dem Preis wollen Förderverein und Stiftung die interuniversitäre Arbeit des Forschungskollegs unterstützen und den wissenschaftlichen Nachwuchs in den Kulturwissenschaften fördern. Der Preis für die erstplatzierte Arbeit ist mit 3.000 Euro dotiert, der für die zweitplatzierte Arbeit mit 1.500 Euro.

 

Teilnahme: Um Anmeldung wird gebeten unter maria.klauwer[at]kwi-nrw.de. Anmeldeschluss ist der 10. April 2019.

 

Veranstalter: Eine Veranstaltung des KWI in Kooperation mit dem Verein zur Förderung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI), unterstützt von der Stiftung für Kulturwissenschaften.

 

Veranstaltungsort: Kulturwissenschaftliches Institut Essen (KWI), Goethestraße 31, 45128 Essen

 

>> mehr

(Quelle: Kulturwissenschaftliches Institut Essen - KWI)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse