Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

2. Cromford Gespräch: "Krimi und Kleidung – eine kulturgeschichtliche Reise in die 1960er Jahre"

Sonntag, 16. Juni 2019, 11:00 - 13:00

Zwar wird das Jahr 1968 meist als kulturelle und politische Zäsur diskutiert, doch wenn man auf populärkulturelle Produkte des gesamten Jahrzehnts schaut, entdeckt man, wie einerseits schon vor 1968 Erneuerungstendenzen aus dem biederen Korsett der Adenauer-Zeit herausführten und andererseits die Errungenschaften der „68er" schnell in der Populärkultur eingearbeitet wurden. In kaum einer historischen Materiallinie kann man diese Phänomene besser betrachten als in der Entwicklung der Kino- und Fernsehkrimis zwischen 1960 und 1970. Nicht nur, dass Kriminalfilme sich in dieser Zeit durch ihre immense Popularität zu einem grundlegenden Reflexionsmittel der bundesdeutschen Gegenwart entwickelten, sie beeinflussten durch die Präsentation von neuen Körperbildern und Modeströmungen auch das (Selbst-)Bewusstsein vieler BürgerInnen. Der Filmwissenschaftler Peter Ellenbruch zeigt anhand von vielen Filmausschnitten, wie die Mischungen aus Kriminalerzählung und Körper-/Modepräsentation die Entwicklungen der 1960er Jahre erlebbar machen – und wie die Krimis damit auch zur Konsolidierung Bundesrepublik beigetragen haben.

 

Keine Anmeldung erforderlich
3 € inkl. Imbiss

 

>> mehr

(Quelle: LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse