Hintergrundbild

Kalender

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Führung zum Internationalen Frauentag: „Ich hab' meinem Mann lieber im Kotten geholfen als Hausarbeit gemacht"

Freitag, 8. März 2019, 15:00

Auf dem Rundgang durch die Gesenkschmiede Hendrichs erfahren die Besucherinnen und Besucher, dass Frauen an vielen Stellen bei der Solinger Schneidwarenproduktion mitwirkten: Als Lieferfrauen haben sie schwere Körbe mit Halbfertigwaren durch Berg und Tal geschleppt, an Exzenterpressen haben sie im Akkord Schmiedeteile ausgestanzt, in den Putz- und Packstuben haben sie die Waren für den Versand vorbereitet – ja selbst an den Pliestböcken der Schleifereien haben sie gearbeitet. Im Krieg mussten die Frauen die abwesenden Männer in der Solinger Rüstungsindustrie ersetzen und wurden so zu einem wichtigen Teil der „Heimatfront". Welche Arbeiten Frauen in der Schneidwarenindustrie in England, Frankreich und anderen europäischen Ländern machten, zeigen außergewöhnliche Fotos in der Sonderausstellung des LVR-Industriemuseums. "Tradition und Leidenschaft. Schneidwarenindustrie in Europa".


Der Rundgang zum Thema „Frauenarbeit" durch die Gesenkschmiede Hendrichs beschäftigt sich auch mit der Arbeit von Frauen in der Verwaltung der Fabrik und zeigt interessante Exponate im alten Kontor. Beschlossen wird der Rundgang mit einem Abstecher in die Firmenvilla. Der repräsentative Schein der bürgerlichen Fabrikantenwohnung verbarg den mühseligen Arbeitsalltag der Hausfrau und des Dienstmädchens. Hier wird zum Beispiel auch der Frage nachgegangen, wie die Vorratshaltung funktionierte, bevor es Supermarkt und Gefriertruhe gab.


Eintritt: 6 € Kombikarte Sonder- und Dauerausstellung sowie Fabrikantenvilla.

 

Besucheranschrift: LVR-Industriemuseum Schauplatz Solingen, Merscheider Straße 297, 42699 Solingen

 

>> mehr

(Quelle: LVR-Industriemuseum Schauplatz Solingen)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse