Hintergrundbild

Kalender

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Vortrag: „Der Polnische Aufstand von 1863 als Erinnerungsort Litauens" mit Referent Darius Staliūnas (stellvertretender Direktor des Instituts für die Geschichte Litauens, Wilna)

Mittwoch, 8. Mai 2019, 18:00

Der Aufstand von 1863 wurde von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum Beginn der Sowjet-Ära 1940 in der dominierenden litauischen historischen Meistererzählung als etwas Fremdes, als etwas mit der Geschichte der ethnischen Litauer kaum Verbundenes betrachtet. In den litauischen Texten des ausgehenden 19. und aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde dieser Aufstand meist als eine Angelegenheit der Polen behandelt: Als „Polnischer Aufstand" bezeichnet, nannte man den Aufstand von 1863 zusammen mit demjenigen von 1830/31 „Polenzeit" – und implizierte damit, er hatte nichts mit den Litauern zu tun. Und damit gab es auch keinen Grund, sich daran zu erinnern. In diesem Vortrag zeigt Darius Staliūnas, wie und warum dieses historische Ereignis im Laufe des 20. Jahrhunderts für die politische und kulturelle Elite Litauens zum Erinnerungsort Litauens (der Litauer und Litauerinnen) geworden ist.

 

Veranstaltungsort: Haus der Geschichte des Ruhrgebiets, Clemensstraße 17-19, D-44789 Bochum

 

>> mehr

(Quelle: LWL Industriemuseum: Westfälisches Landesmuseum für Industriekultur/
Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse