Hintergrundbild

Projekte

 

 

Hier finden Sie eine Auswahl aktueller Forschungskooperationen zwischen Mitgliedsinstituten des Wissenschaftsforums Ruhr (alphabetisch geordnet) und Projekten, die vom Wissenschaftsforum unterstützt werden.

BMBF Projekt dynaklim

BMBF

Im Rahmen des Programms „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten (KLIMZUG)“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) entwickelt das auf fünf Jahre angelegte Vorhaben gemeinsam mit Akteuren aus der Region die Basis und wichtige Bausteine für eine zukünftig pro-aktive und antizipative Anpassung der Region Emscher-Lippe an die Auswirkungen des Klimawandels. www.dynaklim.de

Initiative Gesundheit

Die "Initiative Gesundheit" ist ein Zusammenschluss von naturwissenschaftlich, sozialwissenschaftlich und geisteswissenschaftlich arbeitenden Ärzten, Forschern und Hochschullehrern. Die "Initiative Gesundheit" möchte durch interdisziplinäre Forschung und Lehre sowie regelmäßige Publikationen dazu beitragen, dass der reduzierte Blick der Biomedizin auf den Menschen zu einer ganzheitlichen Sicht geweitet wird, die das gesamte Sein des Menschen mit seiner natürlichen, sozialen und kulturellen Umwelt in den Blick nimmt.

Das Projekt wurde inzwischen beendet.

Kooperationsprojekt: Staat, Gesellschaft, Nation

Das jüdische Projekt der integrativen Gesellschaft im 19. Jahrhundert und seine Bedeutung für Gegenwart und Zukunft. Unter dem Titel Staat, Nation, Gesellschaft haben das Duisburger Institut für Sprach- und Sozialforschung (DISS) und das Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte (Duisburg) die jüdische Vision einer integrativen Gesellschaft in den Debatten des 19. Jahrhunderts untersucht.

UMSICHT-Wissenschaftspreis

UMSICHT-Wissenschaftspreis für Wissenschaftler und Medienschaffende Innovatives Handeln und Denken sowie die Zusammenarbeit von marktnaher Forschung und Industrie sind das Konzept, das der UMSICHT-Wissenschaftspreis vorwärts treiben möchte. Verliehen vom Förderverein des Fraunhofer-Instituts für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik stellt dieser mit 15 000 Euro dotierte Preis nicht nur einen Anreiz für Wissenschaftler dar, sondern ebenso für Journalisten. Das Preisgeld verteilt sich auf einen mit 10.000 € dotierten Preis in der Rubrik Wissenschaft und zwei mit je 2.500 € dotierte Preise für journalistische Arbeiten. UMSICHT Wissenschaftspreis

Wissenschaftsforum


"Das Ganze ist mehr als die
Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

        

      

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

 

  

   

 

  Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002