Hintergrundbild

Aktuelle Termine

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Podiumsdiskussion: Über Grenzen

Dienstag, 29. Juni 2021, 18:00

Mit: Volker Heins (KWI), Hannes Krämer (UDE), Steffen Mau (HU Berlin), Julika Griem (KWI)

 

Die globale Gegenwartsgesellschaft ist geprägt durch die Erfahrung der Überwindung von Grenzen: Entfernte Waren, Ideen, Personen scheinen miteinander verknüpft und erreichbar. Dem Eindruck einer grenzenlosen Welt steht in den letzten Jahrzehnten eine faktische Zunahme an Demarkationen entgegen. Das EU-Außenregime, der Grenzbau im Süden der USA, die jüngsten Erfahrungen mit Grenzschließungen im Pandemiekontext lassen die Gegenwart zugleich als „Zeitalter der Mauern" erscheinen. Die Diskussionsrunde „Über Grenzen" nimmt dieses Spannungsgeflecht als Ausgangspunkt und diskutiert die Bedeutung, Gestalt und Zukunft von Grenzen.

 

Diese Dynamik von Grenzschließung und Grenzöffnung steht das traditionelle Konzept der (Staats-)Grenze auf den Prüfstand. Die Podiumsdiskussion fragt daher: Welche Bedeutung haben Grenzen für die Ordnung von Kollektiven – Personengruppen, Organisationen, aber auch Staaten? Welche Form nehmen Grenzen an? Ist die traditionelle Vorstellung einer eindeutigen Grenzlinie zwischen zwei Staaten angesichts der Digitalisierung und neuer Grenzkonzepte überhaupt noch haltbar? Wie kann das utopische Potenzial neuer Grenzordnungen aussehen – wie sind offene Grenzen beispielsweise denkbar? Und welche Rolle spielen die Kulturwissenschaften in diesem Kontext?

 

>> mehr

(Quelle: Kulturwissenschaftliches Institut)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse