Hintergrundbild

Kalender

Flat View
Jahr
Monatsansicht
Monat
Weekly View
Woche
Daily View
Heute
Search
Suche

Erinnerungen aus dem Henkelmann: Wie heißt Glückauf eigentlich auf Türkisch?

Dienstag, 11. Mai 2021, 15:00

Am Dienstag, 11. Mai 2021, findet um 15 Uhr eine neue Veranstaltung aus der Reihe „Erinnerungen aus dem Henkelmann" statt. Unter dem Motto „Wie heißt Glückauf eigentlich auf Türkisch?" berichtet der ehemalige Bergmann Murtaza Karaoglu aus seinem Leben über und unter Tage. Aufgrund der aktuellen Lage wird das Format online angeboten, eine Anmeldung ist erforderlich.

 

Menschen unterschiedlicher Herkunft strömten seit dem 19. Jahrhundert in das Ruhrrevier, um in den Kohlegruben oder in Stahlhütten ihr Brot zu verdienen. Bis zum Ende des Ersten Weltkriegs wanderten 500 000 Personen aus den Ostprovinzen ins Ruhrgebiet zu. Der Bedarf an Arbeitskräften war auch nach dem Zweiten Weltkrieg hoch. Zwischen 1955 und 1968 wurden neun Anwerbeabkommen mit anderen Staaten abgeschlossen, sodass viele Gastarbeitende in den darauffolgenden Jahren im Revier arbeiteten und sich seither mit ihren Familien hier heimisch fühlen.

 

Einer von ihnen ist Murtaza Karaoglu, der Mitte der 1960er-Jahre nach Deutschland kam. Der ehemalige Bergmann erzählt von seinem Weg und lädt danach, moderiert durch die beiden Entwicklerinnen der Reihe Doris Brandt, Evangelische Erwachsenenbildung Bochum, und Dörthe Schmidt, Deutsches Bergbau-Museum Bochum, zum Austausch von Erinnerungen ein.

 

Informationen zur Teilnahme

Dauer: ca. 90 Minuten
Art der Veranstaltung: online via Zoom
Kosten: Eintritt frei
Anmeldung: erforderlich bis 10:00 Uhr am Veranstaltungstag unter +49 234 962904-662 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Der Link wird per E-Mail am Veranstaltungstag zugeschickt.
max. Personenzahl: 20 Teilnehmende

 

Eine Kooperation zwischen der Evangelischen Erwachsenenbildung Bochum und dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum.

 

>> mehr

(Quelle: Deutsches Bergbau-Museum Bochum)

Zurück

Wissenschaftsforum


"Das Ganze
ist mehr als die

Summe seiner Teile."

________________________

A neu Baua Logo Schutzzone RGB    

 

  

   

 

         

     

 

 

ISAS Logo Standard 100k 

       logo

  

  

 

 Stiftung Geschichte des Ruhrgebiets Logo RGB 002

 

Private Fördermitglieder:
Prof. Rolf Kinne
Peter Busse